Home // Publikationen // Dream City

Dream City

Zur Zukunft der Stadträume

Max Stemshorn (Hg.)
Foto-Essay Claudio Hils
Hatje Cantz, Ostfildern 2001


Texte von Max Stemshorn, Sabine Presuhn, Klaus Töpfer, Sebastian Redecke, Ulrich Schneider und Manfred Schmalriede (dt./engl.)

Was wäre Siena ohne den Campo der Venedig ohne den Markusplatz? Frühere Städtebauer wussten um die Wirkung und Bedeutung des Freiraumes in der Stadt. Entsprechende Plätze und öffentliche Räume finden sich in der Architektur des 20. Jahrhunderts nur selten. Zwar werden heute Innenstädte mit unvergleichlichem finanziellen Aufwand zur Shopping- und Freizeitkulisse geschönt, doch nur in wenigen Städten wird auch versucht, in den Rand- und Wohnbezirken qualitätvolle Platzräume wiederzugewinnen oder gar neu zu schaffen.

Dream City wirft Fragen auf: Wie kam es zur Auflösung der tradiitonellen kompakten Stadtstruktur? Wohin entwickeln sich Stadtraum und Stadtbild heute? Kann man am Idealbild einer intakten europäischen Innenstadt abgesichts chaotisch wachsender Agglomerationen in Asien, Südamerika und Afrika noch festhalten? Schlaglichtartig zeichnet Dream City die Entwicklung des öffentlichen Raums europäischer Städte nach und öffnet mit einem Foto-Essay von Claudio Hils aus São Paulo, Bangkok, Tokio, Los Angeles und Las Vegas den Blick auf außereuropäische Tendenzen und zukünftige Entwicklungen.

Das Buch erschien in Zusammenhang mit der gleichnamigen Ausstellung im Stadthaus Ulm.

Rezensionen (Auswahl):

KunstbuchAnzeiger III. 2001
DAB 10/01
ARCHITEKTUR aktuell 9/2001
Arcade 11/01
Photonews Juli/August 2001




Suche | Login | powered by editus® 4.1.5 | letzte Änderungen: 17.8.2016